fbpx

Das ist mein Weihnachten – Geschichten aus der Region

Das ist mein Weihnachten – Traditionen aus der Region

Regionale Erzählungen über das Weihnachtsfest

Mit dem Anzünden der ersten von vier Kerzen auf dem grünen Adventskranz, markieren wir den Beginn der Adventszeit am ersten Adventssonntag. Jeder feiert das besinnliche Fest auf seine eigene Weise. Daher möchten wir euch an jedem Adventssonntag einen kleinen Einblick in die Weihnachtsfeste von Menschen aus der Region, aus anderen Ländern und aus unserem Herzregion Team geben.

 

Den Anfang machen Andrea (21) aus Innsbruck und Hannah (21) aus Kitzbühel und haben unter dem Titel
“Das ist mein Weihnachten” ihr persönliches Weihnachtsfest mit uns geteilt. Vielleicht erkennt ihr bestimmte Traditionen von eurem eigenen Weihnachten wieder. Ob es zwischen Stadt und Land einen Unterschied gibt?

Andrea’s Weihnachten in Innsbruck:

Ich bin Andrea, 21 Jahre alt und Studentin aus Kranebitten in Innsbruck. Weihnachten ist bei uns jedes Jahr ein sehr schönes und besonderes Fest. Meine Mama wurde in Oberösterreich geboren und mein Papa in Innsbruck, daher werden bei uns die Traditionen dieser Regionen vermischt.

 

Weihnachtsbaum:

Ein paar Tage vor Weihnachten wird bei uns der Tannenbaum regional in Kranebitten gekauft und im Wohnzimmer aufgestellt. Meine Mama (fleißige Helferin des Christkinds) schmückt den Baum am Vormittag des  24. Dezember  und der Raum darf nicht mehr von uns betreten werden. 

Christkindlmarkt

Wir besuchen jedes Jahr den Innsbrucker Christkindlmarkt in der Altstadt, der meiner Meinung nach der schönste und gemütlichste in Innsbruck ist. Wir lassen uns dann Kiachl (mit Staubzucker natürlich) und einen Glühwein schmecken.

Festessen

Am Abend um 18:00 Uhr ist es dann endlich Zeit für unser jährliches Weihnachtsessen nach oberösterreichischer Tradition: Es wird Bratwurst mit gerösteten Kartoffeln und Sauerkraut serviert. Schmeckt super gut! Ich kann es nur empfehlen 😉 Als Nachspeise gibt es meine Lieblingskekse: Vanillekipferl. Falls du diese selbst ausprobieren möchtest – hier geht es zum Vanillekipferl Rezept 

Das Warten hat ein Ende…

Nach dem Essen, ertönt ein Glöckchenklang und wir haschen ins Wohnzimmer um den geschmückten Baum mit Kerzenlicht und Sternspritzern zu betrachten. Es ist mein Lieblingsmoment der Weihnachtszeit!

Dann singen wir alle zusammen Weihnachtslieder, wie “Stille Nacht” , “Ihr Kinderlein kommet” und “Leise rieselt der Schnee” mit der Begleitung von Klavier und Gitarre. Mit dem Austausch der Geschenke geht der Abend dann langsam zu Ende. 

Das ist mein Weihnachten!

 

Hannah’s Weihnachten in Kitzbühel:

Mein Name ist Hannah, ich bin 21 Jahre alt und bin in Reith bei Kitzbühel aufgewachsen.
Ich freue mich jedes Jahr sehr darauf, Weihnachten daheim in Kitzbühel zu feiern. Das Ambiente und die winterliche Landschaft machen es für mich zum perfekten Ort in der Weihnachtszeit.

 

Oh Tannenbaum

Unser Baum wird jedes Jahr von meinem Papa eine Woche vor Weihnachten in Kitzbühel regional gekauft und an seinen gewohnten Platz im Wohnzimmer gestellt. Er wird von meiner Mama und der Hilfe vom Christkind am 24. Dezember in 2 unterschiedlichen Farben schlicht geschmückt.

Familienzeit

Alle Enkelkinder begleiten am 24. meine Oma zum Friedhof um an den Gräbern Kerzen anzuzünden. Im Anschluss gönnen wir uns eine Tasse Tee und die typische tiroler Nudelsuppe mit Würstl in dem gemütlichen Cafe Praxmair. Ich finde es ist die beste Nudelsuppe in Kitzbühel!

Das Glöckchen klingt

Wenn wir am Abend wieder nach Hause kommen, hören wir schon die Glocke aus dem Wohnzimmer läuten. Unter dem geschmückten Baum gibt es dann für jeden einen eigenen Platz mit Geschenken, die wir nun endlich austauschen können. Nebenbei werden auch die ein oder anderen Kekse genascht  😉

Fondue, Fondue, Fondue

Nach der ausgiebigen Bescherung wird der Hunger immer größer und wir gehen zum Weihnachtsessen über. Unsere Tradition ist ein Suppenfondue mit Fisch, Fleisch und Gemüse. Auf das Fondue freue ich mich schon das ganze Jahr, da es ganz speziell nur an Weihnachten gegessen wird. Damit lassen wir den Abend langsam ausklingen und wie immer war es für mich das schönste Fest des ganzen Jahres.

Das ist mein Weihnachten.

 

Die nächsten Geschichten über Weihnachtstraditionen gibt es dann am 2. Adventssonntag. Bis Bald! 🙂

Lust auf mehr? Schau dir doch unsere anderen Magazinartikel an.

Adriana Schatz

Adriana Schatz

Adriana Schatz studiert "Internationale Wirtschaft" auf der Universität Innsbruck. Seit November 2018 schreibt sie für Herzregion.at und ist redaktionell für das Herzregion-Magazin tätig.

Hat dir der Beitrag gefallen?

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden!

Zum Newsletter anmelden

Möchtest du über aktuelle Informationen der Herzregion informiert bleiben? Dann melde dich jetzt zum Newsletter an.

Related Posts

keyboard_arrow_up