fbpx

Das war die Devil’s Night 2018

presskit_dn2018_huter-1

Das war die Devils Night 2018 vom Ruatn Pass Kitzbühel

Am 24. November fand zum zweiten Mal (das erste Mal 2014, Anm.) die Devils Night in Kitzbühel statt. Am Kitzbüheler Hahnenkammparkplatz versammelt sich an diesem Abend 13 Krampusgruppen aus ganz Österreich – darunter Tirol, Niederösterreich, Oberösterreich, Salzburg und Kärnten. Rund 2.500 Zuschauer zog es deshalb an den Fuße der Streif.

 

 

Die dreistündige Show wurde mittels Pyrotechnik und Musik hinterlegt, auch für ein Kinderprogramm war gesorgt. Die Kids Area wurde laut Veranstalter sehr gut angenommen und konnte auch für die kleinen Besucher trotz der Anwesenheit der dunklen Zeitgenossen die Annäherung mit dem “Krampus” – der alpinen Tradition – erleichtern. Genau so lautete nämlich auch das Credo der veranstaltenden Gruppen. Anders als traditionelle Krampusläufe sollte die Devils Night den Krampusbrauch und die “Faszination Krampus” in den Vordergrund stellen. “Angst brauchte keiner zu haben,  alle Teilnehmer waren darauf angewiesen sich an klare Vorgaben, darunter ‘keine Gewalt’ zu halten. Dies wurde von allen Gruppen befolgt und vor allem von den anwesenden Familien sehr positiv aufgenommen”, erklärt Christoph Rieser, Obmann des Ruatn Pass Kitzbühel.

 

Über die Krampusgruppe Ruatn Pass Kitzbühel

Der Ruatn Pass wurde 2004 durch Obmann Christoph Rieser gegründet. Der Verein besteht aus ca. 60 Mitgliedern, wovon ca. 25 aktiv sind. Der Ruatn Pass betreibt das erste und einzige öffentliche Krampusmuseum der Welt, das sich beim Sportpark Kitzbhüel befindet. Das Museum ist jeden Sonntag von 15.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Das Vereinsleben des Ruatn Pass umfasst mehrere Veranstaltungen im Jahr, darunter der traditionelle Stand am Kitzbüheler Jahrmarkt sowie die Maskenausstelung am Tag der langen Nacht der Museen, welche vom ORF organisiert wird. Interessenten können jederzeit Mitglied werden, wenn sich diese für das Vereinsleben interessieren und mindestens 16 Jahre alt sind. Alle Informationen und Kontaktmöglichkeiten können auf Facebook oder der Website vom Ruatn Pass eingesehen werden.

 

Eingefangen und dokumentiert wurde die Devils Night von Lorenz Huter, einem heimischen Fotograf und Maturant der BHAK Kitzbühel.

 

Was steckt hinter dem Krampus? Wir haben es in unserem Magazin erklärt.

 

Alle Bilder von der Devils Night 2018

 

 

 

Lust auf mehr? Schau dir doch unsere anderen Magazinartikel an.

admin

admin

Hat dir der Beitrag gefallen?

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden!

Zum Newsletter anmelden

Möchtest du über aktuelle Informationen der Herzregion informiert bleiben? Dann melde dich jetzt zum Newsletter an.

Related Posts

keyboard_arrow_up