Regionales Unternehmen?
Partner werden

Dinge, auf die wir uns nach Corona freuen

Sommertage mit Freunden im Schwimmbad oder am See verbringen

Der Spatz in der Hand ist besser als die Taube auf dem Dach – so sagt man jedenfalls. Der Sommer dieses Jahr wird sicherlich ganz anders, als wir ihn uns vorgestellt haben. Aber: Umso mehr freut man sich über kleine Freiheiten, wie heiße Sommertage inmitten unserer Freunde im Schwimmbad oder am Badesee.

Dinge, auf die wir uns nach Corona freuen 1

Auf ‚normale‘ Dates gehen

Not macht erfinderisch – Tinder, Dates via Videochat oder auch ein Abend mit Netflix und Popcorn auf der heimischen Couch machen Dates in Zeiten von Corona nicht komplett unmöglich. Dennoch vermisst man einfache, klassische Dates: Die Schmetterlinge im Bauch, das Zusammenstellen des perfekten Outfits, das Zurechtmachen und schließlich die Zweisamkeit im schönen Restaurant, im Kino oder eben doch ganz Woanders.

Dinge, auf die wir uns nach Corona freuen 2

Volksfeste besuchen

Wir lieben unsere Volksfeste: Angefangen bei den weltweit bekannten Wiesn über Jahrmärkte, weiter zu unseren Weihnachtsmärkten bis hin zu der Kirmes in fast jedem kleinen Dorf. Den Großteil dieser Feste wurden dieses Jahr bereits nicht gefeiert oder schon abgesagt, doch dadurch wächst die Vorfreude auf das nächste gemeinsame Volksfest nur noch mehr.

Dinge, auf die wir uns nach Corona freuen 3

Weltweit Urlaub machen

An Stelle von Urlaub in aller Herren Länder, werden wir dieses Jahr vermutlich eher auf Urlaub in Balkonien ausweichen müssen. Wenn die Flughäfen und Hotels also endlich wieder ihre Pforten öffnen und weltweites Reisen ungefährlich sein wird, freuen wir uns auf einzigartige Landschaften und elektrisierende Großstädte, die wir momentan nur auf Instagram zu sehen bekommen.

Dinge, auf die wir uns nach Corona freuen 4

Gastfreundschaft ausleben

Die Gastronomie soll nun langsam wieder in die Gänge kommen, der Tourismus liegt aber noch immer großflächig lahm. Ohne die Touristen fehlt einfach etwas – deswegen baut sich auch hier die Vorfreude auf, wieder Gastgeber sein zu dürfen und spannende Bekanntschaften zu machen.

Dinge, auf die wir uns nach Corona freuen 5

Gemeinsamer Sport und die Teilnahme an Wettkämpfen

Nicht nur die Fitnessstudios mussten geschlossen bleiben, auch der Breitensport hat unter Corona gelitten: Wettkämpfe und Turniere wurden abgesagt und vor allem das Ausüben von Mannschaftssportarten ist momentan ein Problem. Das ist nicht nur für Leistungssportler eine unschöne Situation, denn für die Hobbysportler bricht so vor allem die damit verbundene soziale Interaktion weg. Nach Corona freuen wir uns also wieder in Gruppen und Teams Sport machen zu können!

Dinge, auf die wir uns nach Corona freuen 6

Festivals und Konzerte besuchen

Die Festival-Saison und Konzerte dieses Jahr fallen aus. Das ist nicht nur für uns frustrierend, sondern auch für Künstler und Veranstalter. Viele Musiker spielen zwar über die sozialen Medien kleine ‚Corona-Konzerte‘, doch nichts ersetzt die unglaubliche Stimmung auf den Campingplätzen, dem Festivalgelände und in den Konzerthallen. Ein Festival- oder Konzertbesuch ist als nach Corona ein absolutes Must-Do!

Dinge, auf die wir uns nach Corona freuen 7

Kinder, die wieder miteinander spielen dürfen

Verzweifelte Eltern, die ihre Kinder seit Wochen zuhause bespaßen, wünschen sich mittlerweile wohl nichts sehnlicher als Spielkameraden und einen ‚normalen‘ Alltag für ihre Sprösslinge. Freuen wir uns also auf Kinder, die wieder gemeinsam auf den Straßen und Schulhöfen spielen und lachen.

Dinge, auf die wir uns nach Corona freuen 8

Die Großeltern wiedersehen

Besonders zu Ostern, ein Fest das zumeist im Kreise der Familie gefeiert wird, haben wir unsere Familien schmerzlich vermisst. Die regelrecht unwirkliche Situation, nicht einfach auf ein Stück Kuchen (oder mehr 😉 ) bei Oma vorbei schauen zu können, um sie vor etwas Unsichtbarem zu schützen, macht vielen zu schaffen. Sich nach Corona eine Mahlzeit oder einen Kuchen, wie nur Oma ihn machen kann, schmecken zu lassen und ein schönes Pläuschchen halten ist ein weiteres Muss.

Dinge, auf die wir uns nach Corona freuen 9

Ein kaltes Bier in der Lieblingskneipe

Der ein oder andere war während des Lockdowns zwar nicht abstinent, aber wir alle wissen: Ein Bier zuhause oder ein Bier in der Lieblingskneipe mit den Jungs (oder Mädels) schmeckt einfach anders! Schnappen wir uns, wenn alles überstanden ist, also unsere Freunde und genießen das Glas Bier wie nie zuvor.

Dinge, auf die wir uns nach Corona freuen 10

Eine Nacht im Club durchtanzen

Die Clubgänger unter uns vermissen verschwitzte, durchgetanzte Nächte, in denen man die Freiheit fast schmecken kann und manchmal erst im Morgengrauen wieder nach Hause kommt. So richtig Spaß macht es jedoch vor allem, wenn der Club gut besucht ist – das heißt die Party wird erst nach Corona wieder richtig losgehen. Tanzen lässt es sich doch viel besser ohne Mindestabstand.

Dinge, auf die wir uns nach Corona freuen 11

Hochzeiten, Geburtstage und andere Feste im Kreise der Familie feiern

Viele enttäuschte Brautpaare haben ihre Hochzeit wegen Corona schon in den Herbst verschoben. Besonders diesen einmaligen Tag möchten die meisten Paare groß mit Freunden und Familie feiern. Auch viele Jubilare, die runde Geburtstage begangen haben, haben diesen besonderen Tag vermutlich nicht so verbringen können, wie sie es sich vorgestellt haben. Wenn wir diese Feste wieder gemeinsam ohne Bedenken feiern können, dann können wir gleich mitfeiern, dass wir Corona überstanden haben.

Dinge, auf die wir uns nach Corona freuen 12

Die alten Freiheiten mehr genießen als jemals zuvor

Manchmal weiß man erst was man hatte, wenn man es verloren hat. Wenn wir diese Umstände hinter uns lassen, werden wir viele Dinge nicht mehr für selbstverständlich nehmen und auch Einiges, das uns vorher normal erschien, mehr genießen.

Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Share on print
Drucken

Werbeanzeigen

Wir bauen ein "regionales Amazon"

Wir unterstützen regionale Unternehmen dabei während der Krise online sichtbarer zu sein und ihre Produkte zu verkaufen. Komplett gratis und unverbindlich.

Bevor du gehst...

Wie wäre es, wenn wir in Kontakt bleiben? Kein Spam, versprochen. Nur ab und zu eine kleine Erinnerung mit aktuellen Angeboten und Geschichten aus der Region der Kitzbüheler Alpen.