Grillen wie ein Profi – Juffinger Grilltipps 2019

grilltipps-juffinger-bio-metzger
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Über die JUFFINGER BIO-METZGEREI

Gewachsen aus einer kleinen Dorfmetzgerei  in Thiersee/Tirol hat das Familien-Unternehmen JUFFINGER BIO-METZGEREI seit 1997 eine komplette Produktionslinie für biologische Fleisch- und Wurstwaren aufgebaut und beschäftigt inzwischen 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Die Produkte sind gluten-, laktose- und gentechnikfrei, enthalten keine Farbstoffe, Glutamate oder andere künstliche Zusätze und erfüllen die strengsten Kriterien der führenden Biofachverbände.

Regionalität ist ein wichtiger Qualitätsfaktor für die JUFFINGER BIO-METZGEREI. Das zu verarbeitende Fleisch stammt ausschließlich von BIO-Betrieben aus dem Alpenraum und zu einem sehr großen Teil direkt aus der Umgebung rund um Thiersee.

Grillen wie ein Profi - Juffinger Grilltipps 2019 1


Die Grill-Tipps vom Profi

Gegrillt haben schon unsere Vorfahren vor 20.000 Jahren. Heute braucht es aber ein wenig mehr als nur Fleisch und Glut, um aus einer Grillparty ein Genusserlebnis zu machen. Anton Juffinger, Metzgermeister und Biopionier weiß, wie sein wertvolles Bio-Fleisch über dem Feuer am besten zur Geltung kommt.

Wie grille ich das perfekte Steak?

„Es gibt eigentlich gar nicht so viel zu beachten, um ein wirklich gutes Steak zu grillen. Am Anfang steht immer die Qualität. Ist das Fleisch zu wenig abgehangen und zu dünn geschnitten bleibt es zäh und wird nie perfekt“, betont der Profi.

Generell gilt, gut Steak braucht Weile und das schon vor dem Grillen:

„Das Fleisch sollte mindestens eine Stunde vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank genommen werden und auch auf dem Grill darf es ein wenig dauern. Lieber mit weniger Hitze, dafür schonend gegart“

Anton Juffinger


Tipps und Tricks fürs Grillen

Vom Hantieren mit spitzen Grillgabeln hält der Metzger wenig und ein Steak vor dem Grillen anzuschneiden, ist keine gute Idee, geht doch der wertvolle Fleischsaft verloren. Man sollte nur mit der Grillzange zu Werke gehen und das Grillgut auch nicht ständig hin und her wenden. Direkt auf der Glut hat ein Steak ebenfalls nichts verloren: „Mindestens zehn Zentimeter Abstand zur Grillkohle müssen es schon sein. Es entsteht sonst zu starke Hitze, die nicht grillt, sondern verkohlt.“

Ist das Fleisch gar, braucht es noch ein paar Minuten Ruhezeit, damit sich die Aromen voll entfalten können, bevor es auf den Teller kommt. Zum Abschluss hat der Biofleisch Pionier noch einen Spezialtipp: „Gibt man zuvor in Wasser eingelegte Kräuter wie Rosmarin oder Thymian direkt in die Glut, entsteht ein subtiler aber sehr würziger Geschmack.“

Grillen wie ein Profi - Juffinger Grilltipps 2019 2


Mehr von der JUFFINGER BIO-METZGEREI findest du auf ihrer Website und auf JUFFINGERs Partner-Eintrag auf Herzregion.at.

>>> Alle Tipps zum Thema Grillgewürze findest du ebenso im Herzregion Magazin. <<<

admin
Oliver Allmoselchner ist einer der Gründer von Herzregion.at. Er wuchs in Reith/Kitzbühel auf, studierte in Wien und Antwerpen und arbeitet seit 2019 in Belgien in einem Startup. Sein Herz befindet sich in der Heimat, weshalb das Projekt Herzregion kein "Nebenprojekt", sondern Berufung ist.

Werbung unserer Partner

Regionales Unternehmen?
Steigere deine Bekanntheit mit Herzregion
Partner werden


Teile diesen Artikel mit deinen Freunden!

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on email
Share on print

Unternehmer/in? Werde jetzt Herzregion Partner

Steigere deine Bekanntheit mit Herzregion.at. Wir sind der modernste Marketingkanal des Tiroler Unterlands und den Kitzbüheler Alpen. Werde jetzt besser gefunden!
beliebt

Zum Newsletter anmelden

Möchtest du über aktuelle Informationen der Herzregion informiert bleiben? Dann melde dich jetzt zum Newsletter an.

Das hat unseren Lesern auch gefallen

Bevor du gehst...

Wie wäre es, wenn wir in Kontakt bleiben? Kein Spam, versprochen. Nur ab und zu eine kleine Erinnerung mit aktuellen Angeboten und Geschichten aus der Region der Kitzbüheler Alpen.