fbpx

Eine Liebeserklärung an das Kitzbüheler Horn

KitzbuehelerHorn11
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Das Kitzbüheler Horn – Der Berg mit Charme für die ganze Familie

Kitzbühel zählt ohne Frage zu den besten Skigebieten der Alpen. Das attestierten nicht nur zahlreiche Institutionen und Rankings, sondern wird dem geübten und Hobbyskifahrer schnell bewusst. Designergondeln, beheizte Sessellifte, modernste Beschneiungsanlagen und das Wichtigste: Traumhafte Pisten. Kurz zusammengefasst macht dieser Mix das Skigebiet Kitzbühel zu dem besonderen Bergerlebnis, was es seit Jahrzehnten ist.

Blick vom Kitzbüheler Horn in die Bergwelt. Jochberg, Pass Thurn, Aurach, Hohe Tauern
Blick vom Gipfelhaus Kitzbüheler Horn in Richtung Jochberg, im Hintergrund die Hohen Tauern

Verantwortlich für den Liftbetrieb und die Infrastruktur im Kitzbüheler Skigebiet zeigt sich die Bergbahn AG Kitzbühel. 280 Pistenkilometer werden jährlich für Gäste und Einheimische präpariert, um dem selbsterlegten Standard gerecht zu werden. Das Skigebiet Kitzbühel umfasst 57 Liftanlagen, welche sich von Mittersill (Bundesland Salzburg), über den Pass Thurn und Jochberg, bis nach Aschau, Kirchberg, Reith und natürlich Kitzbühel erstrecken. Das macht die Bergbahn AG zum größten Seilbahnunternehmen Österreichs – 200 Arbeitsplätze in der Region werden dadurch ganzjährig und über 500 im Winter gesichert.


Das größte zusammenhängende Skigebiet Kitzbühels ist der „Hahnenkamm“ (von Mittersill über Jochberg, bis Kitzbühel, Kirchberg), dennoch gibt es unter den Fittichen der Bergbahn AG Kitzbühel noch kleinere Gebiete, bzw. Liftanlagen wie den Gaisberg in Kirchberg, die Bichlalmbahn in Kitzbühel und von vielen bekannt und heiß geliebt – sozusagen der „Underdog“ des gesamten Skigebiets – das Kitzbüheler Horn.

Das Kitzbüheler Horn ist eine Idylle für Skifahrer. Winter, Schnee, Tiefschnee in Kitzbühel, Tiefschneehänge in Kitzbühel am Kitzbüheler Horn
Schon Franz Reisch wusste die Idylle am Horn zu schätzen

Das Horn – Ein Berg mit Geschichte

Wusstest du, dass das alpine Skifahren, wie wir es heute kennen quasi am Kitzbüheler Horn „erfunden“ wurde? Am 15. März 1893 schrieb der Skipionier Franz Reisch Geschichte, als er das Kitzbüheler Horn nach Trainings auf der Rasmusleiten mit seinen Skiern bestieg. Der Skisport war geboren und Kitzbühel damit die Brutstätte des beliebten Wintersports.

Kitzbüheler Horn mit Blick auf den Hahnenkamm. Winter, Skifahren, Kitzbühel, Streif, Hahnenkammrennen und eine winterliche Kapelle vom Gipfelhaus Kitzbüheler Horn
Kapelle am Gipfel des Kitzbüheler Horns mit Blick auf den Hahnenkamm

Das Kitzbüheler Horn –Ruhepol und Bergidylle

Naturschnee, breite Pisten, Sonne und Ruhe – als wir vor kurzem gefragt haben, was die einheimische Bevölkerung am Kitzbüheler Horn schätzt, so wurden gerade diese Faktoren hervorgehoben. Und so ist es auch, das Kitzbüheler Horn zeichnet sich vor allem durch perfekte Pisten ohne Skifahrermassen aus. Vom Gipfel- zum Alpenhaus (Brunelle), das Raintal, wunderbare Pisten, die vom Hornköpfl aus erreichbar sind, die Talabfahrt über Hagstein – das ruhige Skifahrerherz schlägt „am Horn“ einfach höher.

Hervorzuheben ist natürlich, dass die Anzahl an Pistenkilometern und Liftanlagen deutlich geringer als auf der gegenüberliegenden Seite – am Hahnenkamm – ist, aber gerade die damit verbundene Ruhe verleiht dem Kitzbüheler Horn seinen einzigartigen Charme.

Schlepplift am Kitzbüheler Horn, Skifahren für Anfänger in Kitzbühel, Skifahren für Familien in Kitzbühel am Horn, Schlepplift, Winter mit Tiefschneespaß
Nostalgie am Schlepplift – das Horn als Familienskigebiet in Kitzbühel

Skifahren lernen in Kitzbühel? Rauf auf’s Kitzbüheler Horn!

Das Kitzbüheler Horn ist der heimischen Bevölkerung aber auch als eines bekannt – die Wiege der eigenen Skikarriere. Denn das Kitzbüheler Horn bietet die optimalen Voraussetzungen, damit Anfänger und Amateurskifahrer am Berg die Kunst des Skifahrens erlernen. Blaue Pisten und breite Flachstücke sowie eigens angelegte Bereiche für Kinder machen das Horn zum Hotspot für Familien und Skianfänger. Und hat man den Dreh raus, kann man sein neu erlerntes Können auch sofort auf den anspruchsvolleren roten und schwarzen Pisten unter Beweis stellen. So ist das Kitzbüheler Horn ein richtiger „Familienberg“ und macht das Skifahren auf jeglichem Niveau zu einer Aktivität für groß, klein, jung und alt.

Raintal in Kitzbühel - Kitzbüheler Horn Skipiste, neue Gondelbahn Reintal von Leitner Ropeways
Für Anfänger und geübte Skifahrer ist das Horn der perfekte Berg für einen Freundes- bzw. Familienskitag

Die Skihütten am Kitzbüheler Horn

Skifahren ohne Einkehrschwung? Sicher nicht! Auf der Sonennseite Kitzbühels gelegen, bietet der Berg bei Sonnenschein auch eine wunderbare Möglichkeit, um Energie auf den Terrassen der ansässigen Skihütten zu tanken.

Klein, aber fein, dennoch findest du am Kitzbüheler Horn Möglichkeiten für den sprichwörtlichen Hochgenuss. Kaiserschmarrn, Kasspatzln, Kaspressknödel, Wiener Schnitzel, Gröstl – auf diesen Hütten stillst du Heißhunger und Durst:

Kaiserschmarren auf den Hütten des Kitzbüheler Horns genießen

Hornköpflhütte

Bei der Hornköpflbahn gelegen, erwartet dich die wunderbare, legendäre Sonnenterrasse der modern-eingerichtete Skihütte. Aufgrund der hausgemachten Köstlichkeiten und des Ambientes ist eine Reservierung gerade an sonnigen Tagen zu empfehlen.

Tipp:

Probier‘ die Zwiebelsuppe mit Kaspressknödel von Küchenchef Bernd Müllmann.

Alpenhaus Kitzbühel

Wo sich heute die Bergstation der Hornbahn befindet, bewirten die Nachfahren des Skipioniers Franz Reisch Gäste und Einheimische seit Jahrzehnten. Bis heute ist das legendäre Bergrestaurant im Besitz der der Skipioniersfamilie und lädt mit wunderbarem Panorama über die Gamsstadt und auf den Hahnenkamm zum Verweilen ein.

Hagstein Kitzbühel Abfahrt, Kitzbüheler Horn mit Skifahrer und Piste zum Gasthaus Hagstein
Perfekt bei Neuschnee – die Sonnenn-Abfahrt Richtung Hagstein

Gasthof Hagstein

Der Gasthof Hagstein liegt an der Talabfahrt des Kitzbüheler Horns und ist eine der Institutionen der Kitzbüheler Bergwelt. Täglich frisch zubereitete Speisen locken nicht nur Skifahrer sondern auch Winterwanderer und Genießer aus dem Tal auf die beliebte Skihütte. Hagstein ist auch mit dem Auto zu erreichen, auf Winterreifen und bei Neuschnee auch Ketten, sollte allerdings nicht verzichtet werden.

Übrigens: Es gibt nichts schöneres, als nach einer schönen Ladung Neuschnee die Talabfahrt über Hagstein zu nehmen. Ein Privileg, das es nicht jeden Winter lange gibt, nutzt es also aus und kehrt per Ski bei Hagstein ein.

Gipfelhaus und Fernsehturm am Kitzbüheler Horn im Winter - Skifahren in Kitzhbühel für Familien am Kitzbüheler Horn

Gipfelhaus am Kitzbüheler Horn

Das Gipfelhaus ist das höchst gelegene Wirtshaus Kitzbühels. Auf knapp 2.000 Meter blickt man dort über die Gamsstadt, das Leuken- sowie Pillerseetal. Die Sonnenterrasse befindet sich direkt neben der Bergstation der neuen Raintalbahn.

Neue Gondelbahn am Kitzbüheler Horn von Leitner Ropeways - Raintallift neu gebaut am Kitzbüheler Horn

Renaissance des Bergs: Bergbahn AG Kitzbühel investiert 17 Mio Euro in das Horn

Ganz nach dem Credo „nicht größer, aber besser“, hat sich die Bergbahn AG Kitzbühel in der Skisaison 2018/19 dem Kitzbüheler Horn verschrieben und verpasste diesem mit zwei modernen Liftanlagen (Gondelbahn im Raintal und ein beheizter „6er Sessellift“ für die Brunelle), Beschneiungsanlagen sowie neuen Pisten einen Facelift.

Schwarze und rote Pisten in Kitzbühel am Kitzbüheler Horn
Pisten in das Raintal (Links vom Hornköpfl, rechts vom Gipfel)

Raintalbahn, Brunelle und Kunstschnee am Kitzbüheler Horn

Der 50 Jahre alte Raintallift – ein 2er Sessellift mit stolzer 12 bis 18-minütiger Wegzeit – wird als „gewaltiger Kapazunder“ zwar in nostalgischer Erinnerung bleiben, dennoch konnte mit der neuen Gondelbahn (10 Sitze Comfort Line von Leitner Ropeways) eine Attraktivitiätssteigerung des Raintals und des gesamten Kitzbüheler Horns vorgenommen werden. Die High-Tech-Gondeln aus dem Hause Leitner Ropeways wurden von der renommierten Firma Pininfarina (bekannt für ihre Ferrari Designs) entworfen. Die Verglasung der Kabinen macht jede Gondelfahrt zu einem Panoramaerlebnis und binnen 3,6 Minuten ist man wieder am Gipfel angekommen.

Gipfel vom Kitzbüheler Horn - Neue Gondelbahn Reintal 2018 und 2019 erbaut

Neu ist auch, dass das Raintal schon vom Hornköpfel mit einer schwarzen Piste befahren werden kann. Trotz Pistenverkürzung des Raintals (die Talstation vom „neuen Raintal“ befindet sich im letzten „flachen“ Drittel der früheren Piste) ist es der Bergbahn gelungen, das Pisten- und Skiangebot am Kitzbüheler Horn zu verbessern und den Komfort zu steigern. Wartezeiten? Fehlanzeige.

Winterlandschaft in Kitzbühel, verschneite Hütten im Raintal in Kitzbühel - Tirol

Dies gilt auch für den Brunellenlift, welcher es mit eingebauter Sitzheizung in wenigen Minuten so angenehm wie noch nie bereitet, das Gipfelhaus des Kitzbüheler Horns frostfrei) zu erreichen.

Schneesicherheit ist zwar ein Thema über welches man sich im Winter 2018/19 keine Gedanken machen muss, eine kleine Armee an Schneekanonen sowie ein künstlich angelegter Speichersee stellen aber auch für die Zukunft sicher, dass sich die Liftinvestitionen der Bergbahn gelohnt haben.

Das Kitzbüheler Horn im Winter mit Skipisten blau, rot, schwarz



Wir wünschen euch noch schöne, verbleibende Skitage auf den Pisten des Kitzbüheler Horns und verbleiben mit einem “Ski Heil” aus der Herzregion-Redaktion!

admin

admin

Oliver Allmoselchner ist einer der Gründer von Herzregion.at. Er wuchs in Reith/Kitzbühel auf, studierte in Wien und Antwerpen und arbeitet seit 2019 in Belgien in einem Startup. Sein Herz befindet sich in der Heimat, weshalb das Projekt Herzregion kein "Nebenprojekt", sondern Berufung ist.

Werbung unserer Partner

Regionales Unternehmen?
Steigere deine Bekanntheit mit Herzregion
Partner werden


Teile diesen Artikel mit deinen Freunden!

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on email
Share on print

Unternehmer/in? Werde jetzt Herzregion Partner

Steigere deine Bekanntheit mit Herzregion.at. Wir sind der modernste Marketingkanal des Tiroler Unterlands und den Kitzbüheler Alpen. Werde jetzt besser gefunden!
beliebt

Zum Newsletter anmelden

Möchtest du über aktuelle Informationen der Herzregion informiert bleiben? Dann melde dich jetzt zum Newsletter an.

Das hat unseren Lesern auch gefallen

Wir würden sehr gerne mit dir in Kontakt bleiben.

Erhalte exklusive Angebote, Gutscheine und mehr aus der Region, direkt in deine Mailbox. Wir schicken dies maximal 1 Mal im Monat aus - kein Spam versprochen!

Oliver Allmoslechner und Franz Lechner von herzregion.at