fbpx

So findest du die richtigen Mitarbeiter – Tipps für Unternehmer

Tipps Mitarbeitersuche
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Werbung unserer Partner

Der Fachkräftemängel ist in aller Munde. Es wird zunehmend herausfordernder die passenden Mitarbeiter für den eigenen Betrieb zu finden. Wo erreicht man als Unternehmer Jobsuchende am besten? Das ist eine der Fragen, die sich viele Mitarbeiterverantwortliche derzeit stellen. Wir geben dir ein paar Tipps, wie du Mitarbeiter in deiner Region besser findest.


Die richtige Strategie für die Mitarbeitersuche entwickeln

Bevor du damit beginnst, hunderte von Euros für die Mitarbeitersuche zu investieren, solltest du dir die folgenden Fragen stellen:

Handelt es sich um einen sogenannten Blue Collar oder White Collar Job?

Kurz zur Erklärung – Ein Blue Collar Job ist ein Job, der grundsätzlich eine handwerkliche Tätigkeit voraussetzt. Als Blue Collar wird im Englischen der Blaumann bezeichnet, der sinnbildlich für Tätigkeiten in Handwerk und Industrie steht. Ein White Collar Job (“Hemd & Krawatte”) umfasst im übertragenen Sinn Office-Tätigkeiten sowie Berufe, die eine akademische Ausbildung voraussetzen. Beide Jobarten müssen in der Stellenausschreibung verschieden angesprochen werden.

Welche Eigenschaften hat der/die ideale MitarbeiterIn?

Die Beantwortung dieser Frage ist vor allem deshalb wichtig, da du dir Gedanken darüber machen musst, wo du deine/n potentielle/n Mitarbeiter/in erreichst. Ein junger Softwareentwickler wird demnach anders angesprochen werden müssen als eine Karosseriebautechnikerin.

Arbeitgebermarketing – “Employer Branding”:

Das Thema “Employer Branding” wird immer relevanter auch im regionalen Kontext. Was heißt das? So wie du Marketing für deine Produkte machst, um Kunden zu erreichen, vermarktest du dich als Arbeitgeber. Mit einer Vielzahl an Jobmöglichkeiten sind talentierte Mitarbeiter in der glücklichen Situation, sich ihre Arbeitgeber auszusuchen. Arbeitnehmer/innen sind heute auch nicht mehr so stark an den eigenen Ort gebunden und haben eine niedrigere Barriere ihren Wohnort zu wechseln, wo Lebensqualität bzw. Jobchancen besser sind. Gerade gutausgebildete Arbeitnehmer in der Region zu halten, wird zunehmend schwieriger, vor allem in Regionen wie den Kitzbüheler Alpen, wo die Lebenskosten überdurchschnittlich hoch sind.

Wie kann man sich nun als guter Arbeitgeber positionieren? Dazu musst du die vorige Frage beantworten – wen willst du erreichen? Im Employer Branding solltest du darauf setzen, dein Jobangebot bestmöglich an den idealen Mitarbeiter anzupassen. Dies geht über das Gehalt hinaus. Die sogenannte Work-Life-Balance wird für Arbeitnehmer/innen immer wichtiger. Zu wissen, die eigene Arbeit erfüllt einen höheren Zweck wird immer häufiger als Motivation genannt. Hier heißt für Arbeitgeber sowohl kreativ zu sein, als auch ein realistisches Angebot zu stellen.

… Kurze Eigenwerbung – ein Geschenk für dich

Wir schenken dir 3 x 30 Tage Stellenausschreibungen im Wert von 90,00 Euro. Fülle einfach das Formular aus und wir senden dir deinen Gutschein per E-Mail zu!



… Hier kannst du den Artikel weiterlesen


Tipps zur Stellenausschreibung

Wie soll eine Jobausschreibung gestaltet sein?

Die Stellenausschreibung ist das erste, was ein potentieller Mitarbeiter von dir sieht und liest. Du möchtest in dieser Phase seine Aufmerksamkeit erhaschen. Dies beginnt damit, dass die Stellenausschreibung ansprechend formatiert und designt ist. Es ist zum einen wichtig, dass du hier kreativ bist, zum anderen solltest du aber auch authentisch bleiben. Es ist zum Beispiel nicht authentisch, wenn eine Ausschreibung für die Buchhaltung und bunten Lettern mit großen Grafiken dargestellt wird, für eine Anzeige in der Kreativbranche aber allerdings möglich. Auf Pinterest findest du gute Inspirationsquellen für kreative Stellenausschreibungen, die dir dabei helfen “out of the box zu denken”.

Welche Punkte kommen in eine moderne Stellenausschreibung?

Natürlich zählt nicht nur das Aussehen, sondern auch der Inhalt. Hier einige Tipps, wie du eine Stellenausschreibung richtig verfasst:

1. Deine Unternehmensanschrift und Kontaktdaten (Heutzutage natürlich ganz wichtig: Website, Social Media und Karriereprofile wie z.B. LinkedIn oder Xing beifügen)

2. Eine kurze Vorstellung deines Unternehmens sowie aktuelle Referenzen deines Unternehmens – dies gibt dem Mitarbeiter gleich den Eindruck, dass das Unternehmen in einem dynamischen, modernen Umfeld arbeitet

3. Titel der Stelle – hier natürlich nicht auf die gesetzlichen Genderformen vergessen (“BuchalterIn”, “Lehrling (m/w)”, etc.)

4. Die tatsächliche Stellenbeschreibung – versuche dabei in einem kurzen Absatz zusammenzufassen, was den/die KandidatIn erwartet

5. “Ihre Tätigkeiten” – hier in Stichworten mitteilen, was der Tätigkeitsbereich des/der KandidatIn sein wird.

6. “Das bringen Sie mit” – welche Anforderungen wird an den/die Kandidatin gestellt? Hier sollte darauf geachtet werden, dass es zwar eine klare Vorgabe gibt, aber man sollte hier auf jeden Fall kritisch hinterfragen, was die tatsächlichen Skills sein sollten. Oftmals findet man in Stellenbeschreibungen eine Vielzahl an Anforderungen, welche für den Job eigentlich irrelevant sind, oder in kurzer Zeit vom neuen Mitarbeiter erlernt werden können. Hier gilt es geschickt vorzugehen und den potentiellen Mitarbeiter nicht bereits vorab abzuschrecken (“Das kann ich doch nie vorweisen”).

7. Kontaktperson – an wen soll sich der Kandidat in welcher Form (Mail, Telefon, Website) melden?

8. Wie geht es weiter? Hier solltest du in einem kurzen Satz erwähnen, wie das Bewerbungsprozedere nach Absenden der Bewerbung weiter gehen wird.

Wo findet man die richtigen Mitarbeiter? Auf den richtigen Kanälen

Viele Personalverantwortliche und Unternehmer fragen sich zurecht, über welche Kanäle man heute Mitarbeiter am besten erreichen kann? Hier verweisen wir zu aller erst auf den Beginn dieses Artikels – denn es kommt darauf an, welche Mitarbeiter du suchst. Aber eines wissen wir. Die Zukunft der Mitarbeitersuche ist online. Nur mehr wenige Kandidaten blättern durch Zeitungen, um einen Job zu finden – Talente halten sich heute auf Onlinekanälen auf. Wir stellen euch hier einige Kanäle vor, wo ihr eure Jobs am besten über digitale Wege ausschreiben und Mitarbeiter ganz einfach finden könnt.

Facebook

Facebook hat sich in den vergangenen Jahren von einer reinen Freizeitplattform auch für berufliche Zwecke etabliert. Wenn du Administrator einer Facebook Seite bist, kannst du über diese Seite direkt freie Stellen ausschreiben und sogar mit etwas Werbebudget über das Faceobook Werbenetzwerk bewerben. Dies bietet dir die Möglichkeit, zielgruppengerecht deine Stellenausschreibung auszuspielen. Die Facebook Job Ads funktionieren deshalb auch für eine Vielzahl an verschiedenen Jobs – von der Gastro, über den Handel bis hin zu akademischen Jobs kannst du Jobkampagnen über deine Firmen-Facebook-Seite einfach ausspielen.

Sonderpunkt: Facebook Gruppen

Facebook-Gruppen haben sich in der letzten Zeit ebenso als wichtige Plattform für die Mitarbeiterfindung etabliert. Es gibt eigene Job-Gruppen für einzelne Regionen, hier werden Jobsuchende und Unternehmen miteinander vernetzt. > Solltest du eine Gruppe für die Region Kitzbühel suchen, dann haben wir von der Herzregion eine erstellt, wo du gerne freie Stellen ausschreiben kannst <

Hokify

Kennst du schon Hokify? Hokify ist die größte mobile Jobplattform Österreichs. Seit 2015 ist hokify am Arbeitsmarkt aktiv und stellt monatlich über 300.000 Jobs für Unternehmen wie deines online. Hokify spezialisiert sich vor allem auf die digitale Generation und Stellen im Bereich “Blue Collar”. Alle Informationen findest du auf der Website von Hokify.

Linkedin & Xing

Linkedin und Xing sind Social Media Plattformen, die sich komplett auf Karriere fokussiert haben. Sie bieten Personalverantwortlichen die optimale Möglichkeit, potentielle Mitarbeiter direkt anzusprechen. Durch die Suchfunktion können Personaler so ganz einfach zum Beispiel “Marketingmanager aus der Stadt XY” filtern und ansprechen. Ebenso bietet Linkedin quasi einen eingebauten Lebenslauf, so sieht man sofort, welche Qualifikationen und Erfahrungen ein potentieller Mitarbeiter aufweist. Vor allem White Collar Stellen werden einfach über Linkedin besetzt.

Karriere.at

Karriere.at ist wahrscheinlich die bekannteste Jobplattform Österreichs. Sie wird millionenfach geklickt und ist der zentrale “go-to” Platz rund um Jobs in Österreich. Dennoch, findet man auf Karriere.at eher sogenannte White Collar Jobs (siehe oben). Jobs im Handwerk und der Gastro sind zum Beispiel weniger präsent. Alle Informationen auf www.karriere.at

Günstig Stellen in der Region Kitzbühel ausschreiben in der Herzregion-Jobbörse

Auch auf der Herzregion kannst du Stellen ausschreiben, die vor allem relevant in der Region Kitzbühel sind. Herzregion bietet derzeit die Möglichkeit, komplett kostenlos Lehrstellen und Praktika auszuschreiben. Standardmäßig kostet eine Stellenausschreibung ansonsten nur 30,00 für 30 Tage. Alle Informationen findest du auf unserem Arbeitgeber-Portal.

Oder – Gib’s dem Profi! Personalberatung spart Zeit, Geld und Nerven

Eine immer beliebter Maßnahme ist auch, externe Personalberater zu beauftragen. Diese sind genau darauf spezialisiert, die perfekten Mitarbeiter für deinen Betrieb zu finden. Wenn du in der Region des Tiroler Unterlands / Kitzbüheler Alpen nach einer spezialisierten Personalberaterin suchst, dann solltest du bei unserer Partnerin Martina Ensinger Personalmarketing wenden.

admin
Oliver Allmoselchner ist einer der Gründer von Herzregion.at. Er wuchs in Reith/Kitzbühel auf, studierte in Wien und Antwerpen und arbeitet seit 2019 in Belgien in einem Startup. Sein Herz befindet sich in der Heimat, weshalb das Projekt Herzregion kein "Nebenprojekt", sondern Berufung ist.

Werbung unserer Partner

Regionales Unternehmen?
Steigere deine Bekanntheit mit Herzregion
Partner werden


Teile diesen Artikel mit deinen Freunden!

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on email
Share on print

Unternehmer/in? Werde jetzt Herzregion Partner

Steigere deine Bekanntheit mit Herzregion.at. Wir sind der modernste Marketingkanal des Tiroler Unterlands und den Kitzbüheler Alpen. Werde jetzt besser gefunden!
beliebt

Zum Newsletter anmelden

Möchtest du über aktuelle Informationen der Herzregion informiert bleiben? Dann melde dich jetzt zum Newsletter an.

Das hat unseren Lesern auch gefallen

Wir würden sehr gerne mit dir in Kontakt bleiben.

Erhalte exklusive Angebote, Gutscheine und mehr aus der Region, direkt in deine Mailbox. Wir schicken dies maximal 1 Mal im Monat aus - kein Spam versprochen!

Oliver Allmoslechner und Franz Lechner von herzregion.at