fbpx

Zwetschkenröster Rezept – so geht’s

Zwetschenkröster selber machen – Das Herzregion Rezept

Zwetschkenröster ist die perfekte süß-saure Ergänzung zum klassischen Kaiserschmarren. Wie du den perfekten Zwetschkenröster zubereitest, erfährst du bei uns.

 

Zutaten – Was benötigst du für den Zwetschkenröster?

  • 700-800 Gramm Zwetschken (Pflaumen)
  • 200 ml Rotwein
  • 4-6 cl Inländer Rum
  • 4 Esslöffel Grieszucker
  • 3 Teelöffel Vanillezucker
  • 1 Zimtstange
  • 5 Nelken
  • 2 ganze Zitronen

1. Zwetschken entkernen und vierteln

Entferne die Kerne der Zwetschken und schneide die Zwetschken der Länge nach in vier Teile

2. In den Ofen

Heize den Ofen auf 180 Grad Umluft vor. Gib und verteile die Zwetschken in ein hitzebeständiges Gefäß, schneide zwei Zitronen in jeweils vier Teile. Presse den Zitronensaft über die Zwetschken, gib die Zitronen in das Gefäß und streue den Vanillezucker über die Menge. Nun übergieße alles mit Rotwein und dem Rum-Stamperl. Nelken und Zimtstange werden ebenso hinzugegeben. Das ganze Gefäß kommt jetzt für 15 bis 20 Minuten in den Ofen.

3. Vom Ofen in den Topf

Vom Ofen werden die Zwetschken samt Zimtstange, Wein-Rum-Sud und Nelken in einen kleinen Topf gegeben. Der Topf wird auf mittlerer Temperatur auf eine Herdplatte mit ca. 3/4 Hitze gestellt. Der Sud köchelt jetzt vor sich hin, jetzt kommt der Grießzucker hinzu. Achte darauf, dass du den Röster gut umrührst, damit er nicht anbrennt. Gegebenenfalls kannst du die Hitze etwas zurückschalten. Der Röster sollte nach einigen Minuten einen großen Teil der Flüssigkeit verloren haben und dickflüssig sein. Hat er dieses Stadium erreicht, kannst du ihn auskühlen lassen und lauwarm zum Kaiserschmarren servieren.

Der Zwetschkenröster kann natürlich abgefüllt und eingefroren werden.

 

 

Bist du auf der Suche nach dem besten Kaiserschmarren Rezept Tirols? Dann bist du bei der Herzregion genau richtig!

Kommentare

Kommentar erstellen

mood_bad
  • Keine Kommentare vorhanden.
  • chat
    Kommentar erstellen
    keyboard_arrow_up